Schulleiterin Edeltraud Frey in den Ruhestand verabschiedet

Ein Bericht von Amelie, Klasse 3

Am Samstag, 19.7. war das Abschiedsfest der langjährigen Schulleiterin Edeltraud Frey.

Am Anfang waren wir in der katholischen Kirche. 

Die Schülerinnen und Schüler haben "Danke für diese schöne Schulzeit" gesungen.

Danach kamen viele Grußworte und die Abschiedsworte von Frau Frey.

Im Anschluss gab es für alle Kinder Hot Dogs und Wassermelone.

Ab 12:30 Uhr war das Schulhaus geöffnet. Ausstellungen, Aufführungen und das Elterncafé waren im Schulhaus vorbereitet.

Bei unserer Überraschung für Frau Frey haben wir die gute alte TV-Zeit wieder erweckt.

Die 1. Klasse führte DINGSDA auf und Frau Frey musste die Begriffe erraten.

Die Zweitklässler haben Bilder gemalt, was Frau Frey im Ruhestand alles machen kann und liefen 

"Am laufenden Band" über die Bühne und Frau Frey musste sich die Begriffe merken.

Das Kind, dessen Bild erraten wurde, trat vor den Vorhang und hat seinen Wunsch vorgetragen. 

12 Bilder konnte sich die Schulleiterin merken und ihre Merkfähigkeit unter Beweis stellen.

Die Drittklässler waren als Reporter in Bünzwangen unterwegs und haben viel über Edeltraud Frey herausgefunden.

Leider hat der Ton beim Film nicht gut funktioniert und die 3. Klasse musste den Beitrag als letztes nochmal machen.

Die Klasse 4 erfüllte Frau Frey den größten Wunsch eines jeden Lehrers - sie führten Pantomime auf.

Das heißt sie dürfen nicht reden sondern müssen alles mit der Körpersprache zeigen.

Frau Frey konnte fast alle Begriffe richtig erraten.

Das Kollegium führte mit Herrn Bürgermeister Vogler als Wieland Backes das Nachtcafé auf und schenkte Frau Frey einen Gutschein, um in das Orignal-Nachtcafé ins Ludwigsburger Schloss zu fahren.

Zum Schluss hat jeder Schüler einen Gasluftballon mit einer Wunschkarte steigen lassen und wir haben das Lied 99 Luftballons umgedichtet gesungen.

Das war ein wunderschöner Samstag und drei Karten sind sogar schon bei Frau Frey ins Haus geflattert.

 

zurück zum Archiv