Lesenacht in Klasse 4 am 24.10.2013

Als erstes kamen wir alle in die Schule. Frau Dumssner fragte: „ Sind denn alle da?“ Luka antwortete: „ Nein, Moritz und Noah fehlen noch.“ Und dann kamen sie auch. Frau Frey sagte: „ Dann gehen wir mal hoch.“ Die Eltern besprachen noch etwas und wir bauten unsere Nachtlager auf. 

Alles lag rum: Matratzen, Schlafsäcke und Isomatten. Danach aßen wir. Nach dem Essen hatten wir freie Lese- und Spielzeit. Anschließend schauten wir einen Film namens ´Hände weg von Mississippi´an.  Der Film war sehr sehr spannend. Danach gingen wir in unsere Schlafsäcke. Einer nach dem anderen durfte hinten an der Leselampe eine Seite in dem Buch zum Film lesen und alle anderen hörten zu. Mit der Zeit schliefen einigen auch schon ein, aber wer wach war, ging immer wieder nach hinten und las vor. Das nennt man einen Lesemarathon. Vier von uns hielten durch und knackten den Rekord von 3:36 Uhr nachts. Die vier waren Franziska, Moritz, Sara und Luca. 

Das Frühstück am nächsten Morgen war sehr sehr lecker .

Von Laura

 

zurück zum Archiv