Schulwegeplan der Grundschule Bünzwangen

Kinder gehören zu den schwächsten Verkehrsteilnehmern und verdienen daher im besonderen Maße unsere Rücksicht. 

Vor allem Schulanfänger sind im Straßenverkehr gefährdet. 

Verkehrsunfälle geschehen immer wieder, weil die Kinder den Anforderungen der Verkehrsverhältnisse noch nicht gewachsen sind.

So können Sie als Eltern helfen:

1.    Seien Sie Vorbild

Durch vorbildliches Verhalten von Bezugspersonen lernt es mehr, als durch ständige Ermahnungen.

2.    Planen Sie den Schulweg

Der untenstehende Plan zum Download zeigt die Gefahrenstellen auf, die uns als Schule rückgemeldet wurden. 

Suchen Sie den geeigneten Schulweg für Ihr Kind aus. 

Dabei sollten Sie beachten:
Enge Gehwege, unübersichtliche Kreuzungen und Einmündungen, Grundstücksein- und ausfahrten und Stellen mit Sichtbehinderungen

3.    Ziehen Sie Ihr Kind auffällig an:
Die Sicherheitswesten, die jedes Jahr an die Erstklässler verteilt werden sowie Reflektoren an Ranzen, Kleidung und Schuhen gewährleisten eher, dass Ihr Kind gesehen wird.

Vor allem an Tagen, an denen schlechte Sicht herrscht. Machen Sie einen Check im dunklen Zimmer mit einer Taschenlampe.

4.    Üben Sie den Schulweg

Machen Sie Ihr Kind rechtzeitig mit dem Schulweg vertraut! 

Beobachten Sie die ersten Alleingänge. 

Loben Sie Ihr Kind, wenn es sich richtig verhält. Macht es Fehler, helfen Sie weiter – schimpfen hilft hier nicht.
Auch der Rückweg muss geplant werden.

5.    Schulweg mit dem Auto
Wenn Sie Ihr Kind mit dem PKW zur Schule bringen oder abholen, vermeiden Sie das Hochfahren  der Alemannenstraße und Gotenstraße. 

Lassen Sie Ihr Kind an einer sicheren Seite zum Gehweg hin, aussteigen und den Rest des Weges alleine bewältigen.

Download Schulwegeplan (Doppelklick auf das Symbol)