Aktuelles

Donnerstag, 26. März 2020

Liebe Eltern,

die zweite Woche der Schulschließung liegt morgen hinter Ihnen. Ich kann mir vorstellen, dass es für viele Familien zur Zeit sehr schwer ist, den Alltag zu bewältigen. Kinder betreuen und bei den Schulaufgaben anleiten, nebenher im Home Office arbeiten, Einkäufe tätigen (nach Mehl, Hefe, Nudeln und Klopapier suchen...), dazu noch die Eltern, bzw. Großeltern mitversorgen. Vielleicht sind Sie oder Ihre Kinder darüber hinaus auch noch erkrankt. Das erschwert alles noch zusätzlich.

Bitte machen Sie sich, was die Schulaufgaben angeht, keinen Stress!

Uns ist es wichtig, dass Ihre Kinder Aufgaben haben, an denen sie vormittags arbeiten können (oder nachmittags, wenn länger geschlafen wird). So gerät nicht alles in Vergessenheit, was in den letzten Wochen gelernt wurde und die Kinder sind nicht im Ferienmodus.

Uns ist bewusst, dass die Schülerinnen und Schüler (wie auch in der Schule), in ihrem eigenen Tempo arbeiten, längere oder kürzere Pausen benötigen und beim Arbeiten mehr oder weniger motiviert sind. Dementsprechend brauchen die einen "mehr Futter", während andere mit den bisherigen Aufgaben ausgelastet sind. (Die waren ja auch auf drei Wochen ausgelegt.)

Alle Aufgaben können von uns nach der Zeit der Schulschließung nicht auf Vollständigkeit oder Richtigkeit überprüft werden. Es macht einerseits keinen Sinn, weil der Abstand zu groß ist und auf der anderen Seite geht es ja mit den Unterrichtsinhalten weiter.

Ich grüße Sie alle ganz herzlich mit dem Foto unseres Regenbogens, der seit zwei Tagen unser Fenster schmückt und Hoffnung schenkt.

Vielleicht haben Sie ja auch von der Aktion gehört und basteln oder malen mit Ihren Kindern auch einen farbenfrohen Regenbogen, der den vorbeigehenden Spaziergängern zeigt: Alles wird gut!

In diesem Sinne, alles Gute und herzliche Grüße an Ihre Kinder.

Eliza Wahl

 

 

 

Samstag, 21. März 2020

 

Liebe Eltern,

nun haben Sie die erste Woche mit Ihren Kindern zuhause verbracht.

Wir hoffen sehr, dass Sie gemeinsam einen Lern-Rhythmus gefunden haben und Sie durch diese Zeit, die für uns alle ungewohnt ist, ohne große Diskussionen und Auseinandersetzungen kommen!

Bitte schauen Sie einmal in der Woche bei Klassen, ob neue Aufgaben für Ihr Kind eingestellt wurden. Bei Unklarheiten können Sie sich gerne per E-Mail an die zuständige Lehrperson wenden:

Nachname@grundschule-buenzwangen.de

Telefonisch bin ich im Rektorat mittwochs und freitags von 8-11 Uhr zu erreichen.

Ich schicke Ihnen und Ihren Kindern herzliche Grüße und hoffe, dass Sie alle gesund bleiben!

Eliza Wahl

Schulleiterin